Tibethaus Deutschland e.V.

Das Tibethaus Deutschland in Frankfurt wurde 2006 gegründet. Es steht unter der Schirmherrschaft Seiner Heiligkeit des XIV. Dalai Lama und der Spirituellen Leitung von Seiner Eminenz Dagyab Kyabgön Rinpoche. Fünf Themenbereiche prägen die Aktivitäten des Tibethauses: Buddhismus, Persönlichkeit & Gesellschaft, Kunst & Kultur, Heilkunde und Wissenschaft. Als Kulturinstitut orientiert es sich an den buddhistischen Prinzipien der Gewaltlosigkeit, Toleranz und Achtung vor allem Leben. Es wird vom Tibethaus Deutschland e.V. ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert.


Heilkunde-Kurse

Basiskurs Heilkunde gestartet
Fundierte Einführung in die Prinzipien der Tibetischen Medizin

Anders als die rein empirisch vorgehende westliche Medizin fußt die tibetische Heilkunde auf einem ganzheitlichen Ansatz. Darin ist sie der Traditionellen Chinesischen Medizin und dem Ayurveda verwandt. Der Mensch wird verstanden als Mikrokosmos im Makrokosmos, also als Abbild der äußeren Welt. In seiner Einführung verwies Professor Jork nicht nur auf die Vorzüge, sondern auch auf die Herausforderungen einer Annäherung an fremde Kulturen: zunächst sollten auch die eigenen kulturellen Prägungen in den Blick genommen werden, damit die fremden Prinzipien angemessen verstanden werden können.

Das Spektrum der Teilnehmer reichte von medizinisch Gebildeten (z.B. Heilpraktiker) über chronisch Kranke bis hin zu Menschen, die sich ganz allgemein für die asiatischen Weisheitslehren interessieren. „Jeder von Ihnen ist hier richtig.“, beschloss Professor Jork die Vorstellungsrunde.

Neben dem „Basiskurs Tibetischen Medizin“ werden im Tibethaus in den kommenden Monaten einige andere Seminare zum Thema angeboten:

- Workshop „Tibetisches Heilyoga“ am Sonntag, den 22. Februar

- Start einer dreijährigen Ausbildung in tibetischer Massage („Ku Nye“) am 29. April bis 3. Mai

- Einführungskurs „Mantra-Heilen“ am Freitag und Samstag, den 29. und 30. Mai


Professor Dr. Klaus Jork ist Allgemeinarzt und emeritierter Direktor des Institutes für Allgemeinmedizin am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Von 1990 bis 2005 arbeitete er eng zusammen mit Trogawa Rinpoche (verstorben 2005), dem Leiter des Chagpori Tibetan Medical Institute in Darjeeling. Professor Jork ist Präsident des Tibethauses und leitet dort den Bereich „Heilkunde“.

Ort | Tibethaus Deutschland | Kaufunger Str. 4 | 60486 Frankfurt-Bockenheim
Weitere Informationen | www.tibethaus.com


Tibethaus Deutschland e.V.Tibethaus Deutschland e.

Vorsitzende: Simone Hensel
Mitgliedsbeitrag: monatlich 22 Euro

Kontaktadresse:
Tibethaus Deutschland e.V.
Kaufunger Straße 4
60486 Frankfurt
Tel. 069 / 71 91 35 95
Fax 069 / 71 91 35 96
Email: info@tibethaus.com
Webadresse: www.tibethaus.com

Gerne schicken wir Ihnen unseren Veranstaltungskalender.


(C) 2004 - 2015 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken