Pressemitteilung GFFB

Umbruch und Aufbruch

Jeder Stadtteil hat seinen eigenen Charakter, Stärken und Schwächen, Vorteile aber auch Probleme. Dass sich Bürger in ihrem Stadtteil wohlfühlen und mit ihm identifizieren können, setzt eine lebenswerte Umgebung und gut entwickelte Infrastruktur voraus. Die Ausstellung „Bockenheim im Wandel der Zeiten“ soll einen Beitrag leisten, um sowohl die Vergangenheit und Gegenwart Bockenheims zu beleuchten, als auch mögliche Perspektiven für die Zukunft dieses Bezirks zu erörtern. Sie wird von der GFFB gGmbH und der von ihr betriebenen Stadtteilbüro „jobs@bockenheim“ organisiert. Gemeinsam mit dem Sozialdezernat der Stadt Frankfurt und dem Rhein-Main-Jobcenter entwickelte die GFFB damit ein beispielhaftes Beschäftigungsprojekt, in dem arbeitslose Mitbürgerinnen und Mitbürger durch Zusatzjobs auf die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt vorbereitet werden.

„Bockenheim im Gespräch“
Die GFFB gGmbH beabsichtigt mit der Ausstellung auch den Blick der Bürgerinnen und Bürger in die Zukunft zu lenken. Die Frage nach den Chancen Bockenheims diskutiert deshalb nach der Ausstellungseröffnung eine Runde von namhaften Experten mit Bürgern, moderiert von der bekannten Journalistin des Hessischen Rundfunks, Petra Diebold. Unter den Gästen befinden sich unter anderen Walter Bromba, der Ortsvorsteher des Ortsbeirats und Otto Ziegelmeier als Vertreter der „ILB – Lebendiges Bockenheim“ und von „www.bockenheim-aktiv.de“. Mit weiteren interessanten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die alle Kenner Bockenheims sind, ist ein vielseitiges Gespräch über Perspektiven für den Stadtteil zu erwarten. Worin sehen die Diskussionsteilnehmer die kommenden Herausforderungen, welche Erwartungen stellen sie an das Bockenheim von morgen?

Die Ausstellung „Bockenheim im Wandel der Zeiten“ wird am 8. September um 18:30 Uhr durch den Sozialdezernenten der Stadt Frankfurt, Franz Frey, und den Projektmanager für den Bereich Zusatzjobs der GFFB, Jochen Steinacker, in der Ladengalerie an der Bockenheimer Warte eröffnet. Im Anschluss daran, ab 19:30 Uhr, leitet Petra Diebold vom Hessischen Rundfunk die Diskussionsrunde „Bockenheim im Gespräch“. Die Ausstellung läuft vom 9. September bis zum 7. Oktober 2005. Sie ist Dienstag bis Samstag von 14-19 Uhr und sonntags von 14-16 Uhr geöffnet.

Für weitere Informationen zur GFFB gGmbH und Zusatzjobs: http://www.gffb.de

************************
NACH der Veranstaltung: Fotos und Gedanken-Fragmente


(C) 2004 - 2015 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken