Lebens-Wert Bockenheim

Talk-Runde: "Lebens-Wert Bockenheim" Ulrike Boessneck-Voigt, Ulrike Trautwein, Petra Diebold, Walter Bromba, Barbara Wagner, Otto W. Ziegelmeier (v.l.n.r.)


Gedanken- und Idee-Fragmente aus der Talkrunde am: 8. September, 19.30 Uhr im Forum der Ladengalerie nach der Eröffnung der Ausstellung "Bockenheim im Wandel der Zeit" (Fotos).


An welchen Plätzen sind Sie am liebsten?

In Bockenheim fühlt man sich eigentlich überall wohl.
Kinder können sicher - und sogar barfuß - auf die Straße; man kennt sich.
Adorno-Platz, aus alter studentischer Tradition
Bockenheimer Warte mit Blick auf Depot (Geschichte), die Uni (prägend), die Leipziger (Lebensader)
Stufen der Jakobskirche
Von Bernus Park, - zur Ruhe und Entspannung

Was gefällt Ihnen am besten?

Bockenheim ist heimelig, multikulturell, angenehmes Miteinander
Bockenheim hat LEBENS-WERT: arbeiten + leben + erholen = Bockenheim!
Einzelhandel mit attraktivem Angebot
Lebensqualität
Man bekommt fast alles,- sollte aber dies auch dort einkaufen!
Gelebtes Miteinander, worüber andere nur diskutieren
Vereine,- Vereinsring (10.000 Mitglieder, d.h. jeder 3. Bockenheimer ist in einem Verein)
Samstags auf der Leipziger einkaufen, ... auch wenn's länger dauert, da man viele Bekannte und Freunde trifft.
Grünflächen (Buga etc.)
Viele und gute Kneipen!

Was vermissen Sie in Bockenheim?

Anbindung City-West - "Bockenheim-Shuttle" - Man kann von der Volta-Str. nur sehr beschwerlich in die Leipziger kommen!
Parkleitsystem: Bockenheim gibt es da überhaupt nicht.
Industriemuseum in der "alten Druckerei"
Kulturangebot (Kino)
Angebot für Jugendliche (Bolzplatz)
Mehr Engagement der Gewerbetreibenden
Schnupperfußgängerzone (rückholbar)
Ex-Kaufhof - Fertigstellung (wie lange darf man Nachbarn quälen?)
Problem: Oft wird gejammert ... auf hohem Niveau ... und Bockenheim schlecht geredet
Mehr Toleranz für Gastronomie - bzw. Bewohner, die auch mal Abends draußen sitzen möchten - Wider intolerante Egozentriker
Weitblick bei Vermietung: Bitte keine Handy-, Bäcker- etc. Läden, - es gibt schon zu viele!
Mehr grüne Inseln

Quo vadis Bockenheim? - Gemeinsame Visionen

Visionen kann man nur vereint realisieren!
GFFB will sich verstärkt einsetzen.
Einbindung City-West + Industriehof
Bei Neugestaltung des Uni-Campus:
- mehr Wohnfläche (geplant nur 30%) statt Gewerbefläche (geplant 70%: 200.000 qm), da bereits 2 Millionen Quadratmeter in Frankfurt leer stehen!
- Wohnraum muss bezahlbar sein.
- Bockenheimer-Landstr. muss durchgängig zur Leipziger bleiben! Keine Sackgasse an der Warte!!
Weitsichtige Wahl für den großflächigen Einzelhandel; er soll Einzelhandel in Leipziger ergänzen (Magnet-Wirkung) und nciht ruinieren!
2. Magnet am "Ex-Kaufhof", damit die ganze Leipziger Str. attraktiv bleibt!
"Stärken stärken": Aufwertung der Gastronomie & Ausbau der Dienstleistungen
Junge und Alte sollen sich gemeinsam in Bockenheim wohlfühlen.
Weiterhin Mulit-Kulturell!
Markus-Gemeinde lädt ein: FORUM BOCKENHEIM, 5. Oktober
Ortsbeirat: Schwerpunkt "Leipziger Str.", 10. Oktober
Gewerbeverein ILB bündelt Kräfte & lädt zur Mitarbeit ein
www.Bockenheim-Aktiv.de bietet Informationsplattform

Mitmachen

Wenn Sie mitdiskutieren möchten, Ihre Ideen und Ihre Meinung sind gefragt in unserem FORUM "Was braucht Bockenheim". Machen Sie mit!


(C) 2004 - 2015 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken