Ein Abend für Bockenheim, 28.5.

Genau, das war's: Ein Abend für Bockenheim, - ein Abend, in dem Bockenheim im Mittelpunkt stand. Dieser Mittelpunkt wurde von den Teilnehmern aus Geschäftswelt, Politik, Vereinen etc. unterschiedlich betrachtet. Eingeladen hatte der noch junge Gewerbeverein Bockenheim Aktiv e.V. in die Hallen der Frankfurter Volksbank, um sich kennenzulernen, Bockenheimer Eindrücke zu sammeln und um Perspektiven auszuloten.

Dazu interviewten Holger Wessendorf und Otto Ziegelmeier die Gäste, um deren Überlegungen, Gedanken, Hoffnungen und Ängste zu Wort kommen zu lassen und damit die Bockenheimer untereinander ins Gespräch kommen.


Ein Abend für Bockenheim Frankfurter Volksbank, 28.05.08

Sätze des Abends

"Ich fühle mich in Bockenheim wohl, man kennt sich, es ist übersichtlich und gelebtes Multikulti."

"Bockenheim lebt, man kann hier gut leben. Die Geschäfte und Cafés machen den Stadtteil lebendig."

"Man kennt sich in Bockenheim, man grüßt sich auf der Gass, das finde ich gut."

"Durch neue Angebote insbesondere in den Seitenstraßen hat Bockenheim gewonnen."

"Die Leipziger hat Charme. Den Charme der Geschäfte gilt es zu erhalten und zu mehren. Die Geschäfte müssen aber mehr auf sich hinweisen. Da schlafen viele."

"Dass Bockenheim akttraktiv ist, sieht man auch daran, dass Ketten wie Douglas etc. auf der Leipziger sind. Wir brauchen auch hochpreisige Angebote, um die entsprechenden Kunden zu bekommen. Mit nur 1,- Euro Artikel kann keiner seine Miete zahlen."

"Das Leipziger Straßenfest ist sehr wichtig. Es ist eine Motivation für alle Beteiligte und strahlt weit über Bockenheim hinaus."

"So kann man gut mit der "Ex-Kaufhof-Ruine" leben, - kein Dreck, kein Lärm und immer wieder neue Plakate."

"Gerade für alte Menschen und Menschen, die nicht mehr so beweglich sind, sind die Geschäfte auf der Leipziger wichtig."

"Auch wenn die Uni geht, - die Studenten bleiben ihren Kneipen treu. So wie ich, und das seit 20 Jahren."

"Der Campus-Umbau wird Auswirkungen auf Bockenheim und die Leipziger haben."

"Großflächiger Einzelhandel wird eine Chance für Bockenheim."

"Die neuen Geschäfte werden eine Bedrohung für die Geschäfte auf der Leipziger, insbesondere im hinteren Teil."

"Man muss aufpassen, was sich am Campus tut."

"Die Auswirkungen der Sky-Plazza werden gravierender sein."

"Man muss was tun. Hände in den Schoss legen, bringt nichts. Manche schlafen einfach." - "... und was machen Sie?!"

"Einer allein kann nichts ausrichten, - es ist wichtig, sich im Gewerbeverein zu engagieren."

"Viele jammern, ohne Grund. Die sollten sich lieber engagieren, was tun. Aber jammern ist ja viel leichter."

"Es gibt aber auch die Nassauer, die andere arbeiten lassen und am Engagement der Aktiven profitieren. Das ist eine Sauerei."

"Es gibt Unternehmer und Unterlasser,- die eben nichts unternehmen."

"Bockenheim Aktiv ist der beste Gewerbeverein!"

"Bockenheim ist attraktiv. Viele, die aufs Land gezogen sind, kommen in die Stadt zurück. Die siedeln sich gerne in Stadtrandnähe an. Da ist Bockenheim attraktiv."

"Bockenheim hat sich vom Industriestandort zum Studentendorf und nun zum Dienstleistungstandort entwickelt. Bockenheim ist wandlungsfähig,- Bockenheim hat Chancen."

"Bockenheim hat viele Facetten. Es war gut, heute abend, auch andere Facetten, Menschen und Ideen kennenzulernen!"

... und:

"Die Webseiten von Bockenheim-Aktiv.de sind klasse!"

Ein herzlicher Dank an den freundlichen Gastgeber Frankfurter Volksbank!


Zurück

Weiter


Fotos: Oliver Hofmann


(C) 2004 - 2015 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken