Rückenschmerzen, was tun? - Teil II

Heute geht es wieder um das Thema Rückenschmerzen. Im ersten Teil hatten wir die Mobilitätsübungen besprochen, - nun geht es um die Kräftigung der Rückenmuskulatur ohne Gerät.

Durch Verlust von Mobilität, Beweglichkeit und Stabilität in der Wirbelsäule kann es zu Kompensationsmustern in alltäglichen Bewegungen kommen. Dadurch kann sich die Anfälligkeit für Verletzungen erhöhen. Daher ist die Stärkung der Rückenmuskulatur für einen Großteil der sitzenden Bevölkerung eines der wichtigsten Aspekte in einem Trainingsprogramm!

Um Deine Haltung zu verbessern, ist es wichtig, dass du den Fokus in deinem Training auf deine Rückenmuskulatur legst!
Besonders deine Schulterblattmuskulatur, deinen langen Rückenstrecker (Musculus erector spinae) und deinen breiten, starken Rückenmuskel (Musculus latissimus dorsi) musst du trainieren!

Ein paar der besten Übungen dafür zeige ich dir im Video! Pro Übung solltest du 8-15 Wiederholungen ausführen. Versuche, bei der Muskelanspannung auszuatmen. Halte die Position 2-3 Sekunden und entspanne dann für 1-2 Sekunden. Lege eine Pause nach dem ersten Durchgang ein. 30-60 Sekunden sind optimal. Wiederhole die ganze Sequenz 2-3-mal.

Für Deinen Erfolg

M.A. Florian Heinrich
0157 587 387 24
info@freshbodybootcamp.de


Florian Heinrich Fit in Bockenheim

Teil II: Rückenschmerzen, was tun?


(C) 2004 - 2015 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken